You are here

Kopfbedeckungen
Eine Typologie für Museen und Sammlungen

Michael Henker (Hg.)
Band 15, Berlin/München 2013

Kopfbedeckungen unterschiedlichster Funktionen und Formen, ob mittelalterlicher Helm, Haube einer Volkstracht oder extravaganter Damenhut, finden sich in vielen Museen und Sammlungen. Sie schützten, kennzeichneten oder schmückten ihre Trägerinnen und Träger. Aufgrund der Vielfalt ihres Einsatzes und ihrer Aufgaben sind die genaue Bestimmung und exakte Benennung jedoch oft schwierig.

Dieser Thesaurus zeigt auf über 190 Abbildungen die verschiedensten Kopfbedeckungen und erläutert ihren Gebrauch und ihre Geschichte. Er ist damit ein unentbehrliches Hilfsmittel bei der Inventarisation von Sammlungsbeständen, aber auch ein fundiertes Kompendium für jeden Interessierten an historischen wie modernen Ausprägungen der Kopfbekleidung.

< zurück

Context Column

MuseumsBausteine

Konkrete Hilfestellung für ausgewählte Bereiche der Museumsarbeit bietet die Landesstelle in der Reihe MuseumsBausteine an: Den Typologien für Gefäße und Formen wie auch für Möbel, der Fotografie in Museen, Archiven und Sammlungen und dem Umgang mit Technischem Kulturgut wurden bisher eigene Bände gewidmet, ebenso der Sammlungsdokumentation, dem Depot und der Museumspädagogik, archäologischen Funden im Museum sowie Audioguides und Hörstationen.

Band 1 Verlag Schnell & Steiner, München/Zürich
Band 2-5 Weltkunst Verlag, München
Ab Band 6 Deutscher Kunstverlag, München/Berlin

Im Buchhandel erhältlich.