You are here

fabulAPP - Baukasten für digitales Storytelling im Museum

fabulAPP – der Baukasten für digitales Storytelling im Museum wurde 2016 von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern initiiert und wird seither mit Unterstützung und finanzieller Förderung durch die Bayerische Sparkassenstiftung umgesetzt.

Apps, Guides, E-Learning und Gaming
fabulAPP unterstützt bayerische Museen und Gedenkeinrichtungen bei der Entwicklung individueller digitaler Anwendungen für mobile Endgeräte. Über mehrere Workshopmodule und das eigens entwickelte Content-Management-System lernen die Teilnehmer Grundlagen und Tools für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb digitaler Anwendungen kennen.

Content-Management-System
Mit Hilfe des webbasierten, kostenfreien Content-Management-Systems können vielfältige Anwendungen umgesetzt werden – etwa Museums-Apps, Audio- und Multimediaguides, E-Learning- oder Spieleanwendungen. In den Anwendungen können klassische Text- und Bildinhalte, Audio- und Videoinhalte oder Socialmedia-Funktionen sowie Schnittstellen zum eigenen Website-CMS des Museums, Lokalisierungsanwendungen, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) abgebildet werden.

Nachhaltigkeit, Hosting und Support
Um für die realisierten Anwendungen Nachhaltigkeit zu gewährleisten, übernimmt die Landesstelle das Hosting und – über entsprechende Dienstleister – Aufgaben im Support der Anwendungen. fabulAPP ist als offener Baukasten konzipiert, d.h. in das System werden kontinuierlich neue Funktionen integriert. Diese entstehen über Projekte der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen oder über Projekte unterschiedlicher Entwicklungspartner.

Pilotprojekte
Aktuell wird der Baukasten über mehrere Pilotprojekte finalisiert und getestet. Voraussichtlich im Frühjahr 2018 soll die Entwicklung aller Basisfunktionen abgeschlossen sein, sodass Museen und Gedenkeinrichtungen den Baukasten in vollem Umfang nutzen können. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze auf der fabulAPP-Webseite.

  • Aldersbach, Bay. Landesausstellung „Bier in Bayern“, Tabletrallye (2016)
  • Gilching, Museum SchichtWerk, Web-App und Multimediaguide (2017)
  • München, Museum Villa Stuck, Villa Stuck App (2018)

Schulungs- und Informationsangebote
Die Landesstelle entwickelt derzeit ein Schulungskonzept für die Konzeption mobiler Anwendungen für Museen und Gedenkeinrichtungen. Im Rahmen der MuseumsPraxis werden verschiedene Workshops zu fabulAPP stattfinden. Das Programm ist voraussichtlich ab Anfang 2018 online verfügbar.


Projektinitiative und –umsetzung:
Dr. Christian Gries, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern

Projektbegleitung und –finanzierung:
Dr. Ingo Krüger, Bayerische Sparkassenstiftung

Technische Entwicklung, CMS eZ Publish® und graphische Gestaltung:
www.adesso.de

 

 

Context Column

fabulAPP - Projektverwaltung und Ansprechpartner

Dr. Christian Gries
+49 89 21014047
Wiltrud Gerstner M.A.
+49 89 21014057