Sie befinden sich hier

MuseumsBausteine, Band 19

DAS ERWEITERTE MUSEUM

Medien, Technologien und Internet

Eine Arbeitshilfe für Museen

Der digitale Wandel prägt nicht nur unser tägliches Leben, sondern ist längst auch in den Kulturbetrieben angekommen. Im 21. Jahrhundert verändert sich die Idee des Museums und eröffnet für Dokumentation, Kommunikation und Vermittlung gänzlich neue Perspektiven und Methoden. Was genau Digitalisierung jenseits von Klassikern wie Audioguides und Medienstationen bedeutet, bleibt aber für viele Anwender unklar.

Der neueste Band der Reihe MuseumsBausteine, herausgegeben von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, gibt einen Überblick über aktuelle Technologien bzw. Strategien und beleuchtet die wichtigsten Instrumente und Konzepte. Dabei geht es um Fragen wie: Worauf kommt es bei Webseite, Online-Sammlung, Social Media, Medienstationen, Medienguides oder E-Publishing an? Was muss bei der Planung und beim Betrieb digitaler Medien im Museum beachtet werden? Und welche Möglichkeiten gibt es, Inhalte zielgruppen- und medienspezifisch aufzubereiten?

Ein aktuelles Thema – drei Publikationsformate

Es scheint geradezu anachronistisch, über Aspekte der Digitalisierung eine gedruckte Publikation zu produzieren: Dieser Aufgabenbereich ist durch eine extreme Dynamik gekennzeichnet, und die eine oder andere Betrachtung ist am Erscheinungstag des Buches vielleicht schon veraltet. Um diesem Dilemma zu begegnen, haben sich die Herausgeber von Beginn an für ein dreigliedriges Publikationskonzept entschieden: das gedruckte Buch, das E-Book und das »dynamische Projekt-Portal«. Während Buch und E-Book dieselben Inhalte auf unterschiedlichen Medien transportieren, versteht sich die digitale Erweiterung als »living document«, als ein lebendiges Format, das inhaltliche Aktualisierungen ermöglicht und über QR-Codes mit der Printversion sowie über Verlinkungen mit dem E-Book verknüpft ist.

Mit der Entscheidung für die dreigegliederte Publikation möchte die Landesstelle auch in einer Vorbildfunktion mit neuen Publikationsformaten vorangehen. Das Projekt hat nicht nur der Buchreihe ein neues Layout, das erste E-Book und eine klare Position im wichti-gen Themenbereich Open Access beschert. Mit dem dynamischen Projekt-Portal eröffnet sich auch ein zukunftsweisendes Kooperationsprojekt mit der Bayerischen Staatsbib-liothek, die auf den Feldern der Digitalisierung und innovativer Publikationslö-sungen eine führende Rolle unter den Gedächtnisinstitutionen deutschland-weit einnimmt.

Dynamisches Projekt-Portal

Das dynamische Projekt-Portal ergänzt und vertieft als digitale Erweiterung die Publikation. Es wurde in Kooperation mit dem Zentrum für Elektronisches Publizieren der Bayerischen Staatsbibliothek München als Pilotprojekt für das dort entwickelte Publikationssystem dyps realisiert. Die so entstandene Plattform bietet neben Texten und multimedialen Dokumenten Referenzen auf Online-Sammlungen und Webseiten. Alle Bestandteile sind entsprechend den inhaltlichen Zusammenhängen verknüpft und mit Best-Practice-Beispielen sowie weiterführendenden Literaturhinweisen angereichert. Durch eine neuartige Benutzeroberfläche ersetzt das dynamische Projekt-Portal den traditionellen linearen Lesefluss sowie Fußnoten und Abbildungsverzeichnisse längerer Texte durch ein immersives und flexibles Lese-Erlebnis. Dazu wird der Volltext des Dokuments mit multimedialen Inhalten und Web-Links angereichert. Diese Konzeption eröffnet innovative Potenziale für veränderliche Dokumente, deren einzelne Absätze, Bilder oder sonstige Komponenten trotz einer Aktualisierung nachvollziehbar und zitierbar sind.

https://doi.org/10.15463/mb-19

Zusatzinformationen

MuseumsBausteine

Konkrete Hilfestellung für ausgewählte Bereiche der Museumsarbeit bietet die Landesstelle in der Reihe MuseumsBausteine an.


MuseumsBausteine, Band 19

Regina Franken-Wendelstorf, Sybille Greisinger, Christian Gries, Astrid Pellengahr (Hrsg.): Das erweiterte Museum. Medien, Technologien und Internet, Dt. Kunstverlag Berlin/Boston 2019 (160 Seiten)
ISBN 978-3-422-07436-1
e-ISBN (EPUB) OA 978-3-422-98110-2
e-ISBN (PDF) OA 978-3-422-98101-0

DOI (dyps): 10.15463/mb-19

Buchbestellung

 

Partizipation

Tweets zum Themenspektrum des Buches finden sich unter dem Hashtag #LstMB19. Darüber hinaus können auf Twitter an @LstfmBY #LstMB19 oder per E-Mail an info@remove-this.mb-19.de Vorschläge für weitere Best-Practice-Beispiele gemeldet werden, die in das dynamische Projekt-Portal aufgenommen werden sollten.

Creative-Commons-Lizenz

Das Buch sowie die Inhalte des Portals sind im Open Access verfügbar: Alle Texte stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY 4.0 International (Namensnennung) und können entsprechend weitergenutzt werden.