You are here

„think digital“

Digitale Strategien für Museen

Die Digitalisierung stellt Kultureinrichtungen vor zahlreiche Herausforderungen. Neue Konzepte und Technologien verändern und erweitern klassische Aufgabenbereiche in der Dokumentation, Kommunikation, Vermittlung und Verwaltung. Sie verändern Berufsbilder und Arbeitsbereiche im Museum, erweitern die Spiel- bzw. Handlungsräume einer Kultureinrichtung, bringen aber auch den digital aktiven Besucher in eine neue Rolle und eröffnen im Dialog mit dem Publikum neue Vermittlungslandschaften. Immer mehr Museen entwerfen vor diesem Hintergrund „digitale Strategien“ und versuchen sich an Entwürfen einer „eCulture“ innerhalb der möglichen Handlungsräume. Der Workshop beleuchtet einige Konzepte und blickt auf Umsetzungen in großen und kleinen Kultureinrichtungen in Deutschland.

DER REFERENT: Dr. Christian Gries betreut an der Landesstelle das Projekt „Digitale Strategien für Museen“.

Termin: Montag, 11. November 2019, 10.00–16.00 Uhr
Ort: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Alter Hof 2, 80331 München

< zurück

Context Column

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.