Sie befinden sich hier

Barrierefreie Online-Redaktion in den sozialen Medien

Ein bislang noch wenig beachtetes Thema ist die Frage, wie sich in den sozialen Medien Barrierefreiheit herstellen lässt. Twitter, Facebook oder Instagram haben hier inzwischen Voraussetzungen geschaffen, die Nutzer*innen mit Behinderung die Teilhabe erleichtern. Die Schulung zeigt, welche Möglichkeiten die Kanäle bereits anbieten und gibt Hinweise, um barrierefreie Social-Media-Posts zu erstellen. Die Online-Schulung richtet sich an Redakteur*innen von Museumswebseiten und Social-Media-Kanälen, die künftig sicherstellen wollen, dass ihre Angebote in den sozialen Medien auch von Besucher*innen mit Behinderung besser genutzt werden können.

Eine weitere Online-Schulung widmet sich dem Thema "Barrierefreie Online-Redaktion für Webseiten".

REFERENTIN: Annett Farnetani erstellt im Entwickler*innenteam der Digitalagentur mindscreen barrierefreie Websites und webbasierte Anwendungen. Sie unterstützt Redaktionen bei der Umsetzung barrierefreier Inhalte und hilft Unternehmen bei der Entwicklung ihrer eigenen barrierefreien Produkte.

Termin: Montag, 26. April 2021, 10.00-11.30 Uhr
Ort: Digital

< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.