Sie befinden sich hier

fabulAPP – Baukasten für digitales Storytelling im Museum II

Praxisworkshop: „Digitales Storytelling & Drehbucherstellung für Ihre App“

Storytelling ist in aller Munde – mittlerweile auch in der Museumslandschaft. Zu Recht, denn wir wissen, nicht nur das „was“, sondern vor allem das „wie“ ist entscheidend bei der Wissensvermittlung. Doch was bedeutet das konkret für Ihr Haus? Sollen die Inhalte Ihres Museums nun in „hollywoodesker“ Manier in Szene gesetzt werden oder reicht es schon, einen kleinen erzählerischen Rahmen aufzumachen? Die Spannbreite von Storytelling ist groß und die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Am ersten Tag dieser Veranstaltung der fabulAPP-Workshopreihe wird es darum gehen, wie sich Museen diese narrative Kommunikationstechnik im Bereich der digitalen Vermittlung zu Nutze machen können. Mittels interaktiver Kurzvorträge erlangen die Teilnehmer*innen ein Verständnis dafür, was digitales Storytelling alles heißen kann und wie sie dieses im Rahmen einer digitalen Anwendung zielführend einsetzen können. Am zweiten Tag des Praxisworkshops werden die Teilnehmer*innen selbst aktiv und arbeiten die im Zuge der Einführungsveranstaltung „Digitale Anwendungen im Museum“ entstandenen Ideen für ein App-Konzept weiter aus: Mit Unterstützung des fabulAPP-Teams der Landesstelle und einem*r externen Referent*in entwickeln sie in Kleingruppen und Einzelarbeit eine geeignete Storyline für ihre Häuser. Im weiteren Verlauf beginnen die Teilnehmer*innen, diese in die Form eines Drehbuches zu bringen, das die analoge Grundlage für die spätere digitale Anwendung darstellt.

Im Anschluss an den Praxisworkshop stellen die Teilnehmer*innen das Drehbuch eigenständig fertig und produzieren – ggf. mit Unterstützung externer Dienstleister*innen – die benötigten Inhalte für ihre App (Text, Bild, Audio, ggf. Video). Nach einem Feedbackprozess zwischen dem Museum und der Landesstelle setzen die Teilnehmer*innen ihr App-Drehbuch im Rahmen der dritten Veranstaltung der Reihe (Lehrgang: „Das CMS von fabulAPP“) im Content-Management-System (CMS) von fabulAPP schließlich technisch um.

  
DIE REFERENTINNEN:
Alina Penzel M. A. und Franziska Viehbacher M. A. betreuen an der Landesstelle das Projekt fabulAPP.
Der*die externe Storytelling-Expert*in wird noch bekannt gegeben.

Über www.fabulapp.de/bewerbung können Sie sich für diese und alle weiteren fabulAPP-Veranstaltungen anmelden.

Termin: Donnerstag und Freitag, 17./18. Juni 2021, jeweils 10.00–17.30 Uhr
Ort: Digital

 

 



< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.