Sie befinden sich hier

fabulAPP – Baukasten für digitales Storytelling im Museum I

Einführung: „Digitale Anwendungen im Museum“

Im ersten Workshop »Digitale Anwendungen im Museum« setzen Sie sich nach einer Einführung in digitale Anwendungen intensiv mit den Grundlagen und Rahmenbedingungen erfolgreicher digitaler Angebote für mobile Endgeräte auseinander. Sie lernen theoretische Grundlagen, Voraussetzungen und praktische Hilfsmittel für die Entwicklung nachhaltiger Konzepte und die Produktion hochwertiger Multimediainhalte  kennen. Außerdem wird erläutert, wie die Umsetzung einer Anwendung mit fabulAPP geschehen und was der Baukasten funktional leisten kann.

Nach dem Workshop erstellen die Teilnehmenden ein erstes App-Konzept, welches in der Folgeveranstaltung (»Praxisworkshop: Digitales Storytelling für Ihre App«) weiter ausgearbeitet und in ein Drehbuch überführt wird. In der dritten Veranstaltung der Reihe (»Lehrgang: Das CMS von fabulAPP«) werden die Teilnehmenden mit dem Content-Management-System (CMS) vertraut gemacht, um im Anschluss daran die App technisch final umzusetzen.

Sollten Sie keine eigene App planen, können Sie den Workshop auch als Fortbildungsveranstaltung zu digitalen Anwendungen im Museum besuchen, sofern genügend Plätze vorhanden sind.

 
DIE REFERENTINNEN:
Wiltrud Barth M. A. leitet an der Landesstelle das Projekt fabulAPP, Franziska Viehbacher M. A. betreut das Projekt als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Dr. Christian Gries leitet im Landesmuseum Württemberg (Stuttgart) die Abteilung »Digitale Museumspraxis und IT«. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich »Digitalisierung und Museum« vermittelt er auch freiberuflich bei Vorträgen, Workshops oderSchulungen und im Rahmen mehrerer Lehraufträge.

Über www.fabulapp.de/bewerben können Sie sich für diese und alle weiteren fabulAPP-Veranstaltungen anmelden.

Termin: Dienstag, 11. Oktober 2022, 9.30–16.00 Uhr
Ort: Digital

< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.

Hinweise zu digitalen Veranstaltungen

Für digitale Seminare benötigen Sie einen Rechner/ Laptop mit einem stabilen Internetanschluss/WLAN und Audio- sowie möglichst Kamerafunktion. Sofern nicht anders angegeben, wird die Meeting-Plattform Webex genutzt.

Erste Schritte mit Webex Meetings für Teilnehmende »