Sie befinden sich hier

Notwendigkeit oder Luxus?

Museumspädagogische Räume für die Vermittlungsarbeit

Landesstelle_MuseumsPraxis2019_Vermittlung

Braucht es für gute Vermittlungsarbeit eigene Räumlichkeiten? Zumindest scheint die Mehrheit der Museen dieser Meinung zu sein, denn in den letzten Jahren hat die Anzahl der museumspädagogischen Räume stetig zugenommen.

Doch bei der Einrichtung und Ausstattung ebenso wie beim praktischen Betrieb will Vieles bedacht sein. Die Fortbildung befasst sich daher mit den Anforderungen an einen museumspädagogischen Raum, gibt praktische Tipps für geeignete Materialien und zeigt Beispiele auf, wie er sinnvoll in die Vermittlungsprogramme eingebunden werden kann.

Und wie kann man sich behelfen, wenn man (noch) keinen eigenen Werkstattraum für die Vermittlung zur Verfügung hat? Die MEWO Kunsthalle hat Programme mit und ohne Einbeziehung ihres Ateliers entwickelt, die ebenfalls vorgestellt werden. Abschließend wird anhand ausgewählter Objekte beispielhaft ein Vermittlungskonzept unter Berücksichtigung vorhandener Atelierräume geplant und es werden Alternativen dazu aufgezeigt.

DIE REFERIERENDEN: Natalie Gianfelice-Wagner ist Museumspädagogin an der MEWO Kunsthalle, Axel Lapp ist seit 2012 Leiter der Institution. Eva-Maria Fleckenstein und Christine Schmid-Egger M. A. sind Referentinnen der Landesstelle für die Bereiche Museumsgestaltung und Ausstellungstechnik bzw. für Museumsdidaktik, Bildung und Vermittlung. 

Termin: Montag, 14. Oktober 2019, 10.00–16.00 Uhr 
Ort: MEWO Kunsthalle Memmingen, Bahnhofstraße 1, 87700 Memmingen

< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.