Sie befinden sich hier

fabulAPP – Baukasten für digitales Storytelling im Museum

Workshop 1: APP-Konzeption und digitales Storytelling

Die Entwicklung mobiler Technologien für Museen eröffnet neue Möglichkeiten bei Besucherservice und Vermittlung. Finanziell, technisch und inhaltlich bleibt die Erstellung von digitalen Applikationen aber eine große Herausforderung. Vor diesem Hintergrund stellt die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern mit Unterstützung der Bayerischen Sparkassenstiftung den kostenlosen Baukasten für digitales
Storytelling fabulAPP zur Verfügung, eine Kombination aus Workshopmodulen und Softwarepaket (Content-Management-System). Im Workshop lernen die TeilnehmerInnen eine eigene digitale Anwendung (App, Audio- oder Multimediaguide, E-Learning-Anwendung etc.) zu erstellen und erfahren, welche Rahmenbedingungen dabei zu berücksichtigen sind.

Nach einer Einführung in digitale Anwendungen setzen Sie sich intensiv mit den Grundlagen und Voraussetzungen erfolgreicher digitaler Angebote für mobile Endgeräte auseinander. Sie lernen theoretische und praktische Hilfsmittel für die Entwicklung nachhaltiger Konzepte und die Produktion hochwertiger Multimediainhalte kennen. Außerdem wird erläutert, wie die Umsetzung einer Anwendung mit fabulAPP geschehen und was der Baukasten funktional leisten kann. Ein Experte für digitales Storytelling vermittelt wichtige Grundlagen und unterstützt bei der Umsetzung „Ihrer Geschichte“. Im Fokus stehen u. a. der zielgruppengerechte Einsatz digitaler Angebote, Budgetierung, Rückkopplung der Anwendung im eigenen Haus, notwendige Vertriebsstrukturen, erfolgreiches Marketing, digitale Infrastruktur, Betriebskonzepte und rechtliche Rahmenbedingungen.

Nach der Veranstaltung erstellen Sie selbstständig Konzept und Inhalte für Ihre digitale Anwendung. Sollten Sie keine eigene Anwendung planen, können Sie diesen Workshop auch als Fortbildungsveranstaltung zu digitalen Anwendungen im Museum besuchen.

DIE REFERIERENDEN: Dr. Christian Gries leitet an der Landesstelle das Projekt „Digitale Strategien für Museen“. Wiltrud Gerstner M. A. betreut bei der Landesstelle den Bereich „Digitale Produkte für Museen/fabulAPP“. Matthias Leitner M. A. leitet beim BR das Storytelling Lab „web:first“ und realisiert digitale/ crossmediale Projekte.

Über www.fabulapp.de/bewerbung können Sie sich für diese und alle weiteren fabulAPP-Veranstaltungen anmelden.

Wiederholung der Veranstaltung 2018 in München und Weißenburg

Termin: Montag, 15. Juli 2019, 10.00–17.30 Uhr
Ort: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Obere Stadtmühlgasse 1, 91781 Weißenburg

< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.