Sie befinden sich hier

Ins rechte Licht gerückt!

Das Museum und seine MitarbeiterInnen als „Fotomodell“

Immer wieder benötigen Museen Fotografien, die einen repräsentativen Eindruck vom Gebäude, seinen Räumen und den Ausstellungen vermitteln sollen. Aber auch Fotos von den Akteuren hinter den Museumskulissen oder von Veranstaltungen sollen ein authentisches Bild nach außen vermitteln oder werden z. B. für die hauseigene Webseite sowie die Pressearbeit benötigt. Nicht immer ist es aber möglich, dafür einen professionellen Fotografen zu engagieren.

In dem Workshop stehen daher nicht die Exponate im Mittelpunkt, sondern die Räumlichkeiten des Museums und die Menschen darin. Um Personen, Ausstellungseröffnungen und die Architektur und Gestaltung des Museums gekonnt in Szene zu setzen, sollen im Seminar Grundlagen sowie Techniken des professionellen Fotografierens vermittelt werden. Dazu gehören: das Vertrautwerden mit der Kamera und ihren Funktionen, die Auswahl verschiedener Objektive, die Möglichkeiten der Beleuchtung und Blitzfotografie, die effektive Nutzung eines Stativs sowie nicht zuletzt die „Schulung des Auges“. Zudem werden einige Programme zur digitalen Bildbearbeitung vorgestellt, wichtige Grundkenntnisse in diesem Bereich vermittelt und Tipps zur Druckvorstufe gegeben. Denn: Auch mit einer relativ einfachen Kameraausrüstung und kostengünstigen Programmen lassen sich qualitativ gute Ergebnisse erzielen.

Bitte die eigene Kamera (evtl. mit Systemblitz) mitbringen!

DER REFERENT: Roy Hessing hat Multimedia und Fotografie studiert und arbeitet seit 2007 als Fotograf im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke und an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. Er ist daneben als selbstständiger Fotograf mit eigenem Studio sowie als Dozent und Workshopleiter tätig. Roy Hessing ist im Vorstand der Sektion Medizin- & Wissenschaftsphotographie der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Termin: Montag, 15. April 2019, 10.00-16.30 Uhr
Ort: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Alter Hof 2, 80331 München

< zurück

Zusatzinformationen

Informationen zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Lediglich die Anreise und evtl. Übernachtungskosten am Veranstaltungsort gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Die Reihenfolge der bei uns eingetroffenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei stark nachgefragten Seminaren mit limitierter Teilnehmerzahl nur zwei Personen pro Museum zugelassen werden können.

Sie erhalten von uns zeitnah eine verbindliche Zusage bzw. eine Information, sofern wir Sie auf die Warteliste setzen mussten oder das gewünschte Seminar schon ausgebucht ist.