Sie befinden sich hier

Für immer mehr Museen gehören Touristen zu einer interessanter werdenden Besuchergruppe. Doch nicht alle Häuser in Bayern profitieren in gleichem Maße vom Anstieg der Tourismuszahlen im Freistaat auf inzwischen über 39 Millionen Gästeankünfte im Jahr. Es geht darum, bayerische Museen im weiten Feld des Tourismus erfolgreicher zu verzahnen und effektiver zu machen.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Weg zum kulturinteressierten Gast. Bei der Suche nach dem passenden zeitgemäßen Werkzeug. Und bei der Arbeit in Netzwerken, die hilft, uns gemeinschaftlich besser in Destinationen zu positionieren.

Das Projekt startete mit Workshops im Rahmen der MuseumsPraxis in allen sieben Regierungsbezirken, die bei der touristischen Arbeit und der besseren Vernetzung im Bereich Kulturtourismus unterstützten. Inzwischen arbeiten wir gemeinsam mit den ersten fünf Museums-Pilotnetzwerken an praktischen und vor allem vorbildlichen Umsetzungen, um mehr Kulturtouristen für die spannenden Angebote der bayerischen Museen zu interessieren.

Ein Projekt der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern in Kooperation mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH auf der Basis der Erkenntnisse des 18. Bayerischen Museumstages 2015 „Museen als touristisches Angebot“ und der Tagung „Kulturtourismus 2030“ der by.TM von 2016. Laufzeit des Projektes bis 2023.

 

 

Zusatzinformationen

Museum & Tourismus

Dr. Martin Spantig
+49 89 21014027

Pilot-Netzwerke

Jetzt als eines von zehn Museums-Pilot-Netzwerken bewerben.

Erster Einsendeschluss: 1.5.2019
Zweiter Einsendeschluss: 20.10.2019