Sie befinden sich hier

Sonderprogramm Museumssicherheit

Vor dem Hintergrund des gestohlenen Goldschatzes aus dem Kelten Römer Museum in Manching hat Staatsminister Markus Blume Anfang Dezember ein Maßnahmenpaket zum Schutz von Kulturgütern in bayerischen Museen auf den Weg gebracht.

Für ein Sonderprogramm Museumssicherheit sollen für nichtstaatliche Museen Mittel aus dem Kulturfonds von bis zu einer Million Euro im Jahr 2023 sowie weitere Mittel für 2024 bereitgestellt werden. Die Anträge können ab sofort beim Kulturfonds Bayern eingereicht werden.

Zudem soll eine Koordinierungsstelle bei der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern geschaffen werden.

Pressemitteilung des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

 

 

< zurück

Zusatzinformationen

Landesstelle
für die nichtstaatlichen
Museen in Bayern

Alter Hof 2
80331 München

Telefon: +49 89 2101400
Fax: +49 89 21014040
E-Mail: landesstelle@remove-this.blfd.bayern.de

Dienststelle Weißenburg
Obere Stadtmühlgasse 1
Eingang: Bortenmachergasse
91781 Weißenburg

Telefon: +49 89 21014072
Fax: +49 89 21014080

Bürozeiten:
Mo. bis Do. 8.00 16.30 Uhr
Fr. 8.00 13.00 Uhr