Sie befinden sich hier

Ritter, Recken, edle Frauen – Burg Prunn und das Nibelungenlied

Steil ragt die Burg Prunn auf einem Kalksteinfelsen 70 Meter über dem Altmühltal auf. Die Herren von Prunn sind seit 1037 urkundlich erwähnt. Bis ins 16. Jahrhundert herrschten hier die mächtigen Adelsfamilien der Laaber und Fraunberger.

Die Ausstellung "Ritter, Recken, edle Frauen – Burg Prunn und das Nibelungenlied" macht die faszinierende Geschichte des Mittelalters in einer der schönsten Burganlagen Deutschlands erlebbar. Die Burg Prunn ist Fundort des sogenannten „Prunner Codex“. Jener überliefert in mittelhochdeutscher Sprache das berühmte Nibelungenlied. Der Ausstellungsrundgang verbindet die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner mit den unterschiedlichen Facetten des Nibelungenliedes. So erfahren die Besucher Spannendes zu den Themen: Jagd, Kleidung, Recht, Turnierwesen und Festlichkeiten.

Im Infopoint ist neben den Bildfahnen zur Ausstellung und dem historischen Gästebuch der Burg Prunn auch der Abguss eines beeindruckenden Wasserspeiers zu sehen.

Burg Prunn
93339 Riedenburg
Tel. 09442/3323

Geöffnet
April-Okt. tägl. 9.00-18.00,
Nov.-März Di.-So. 10.00-16.00

Besichtigung nur mit Führung - während der Sonderausstellung "Ritter, Recken, edle Frauen" (31.05.-30.09.12) halbstündlich, sonst stündlich.

< zurück

Zusatzinformationen

Infopoint
Museen & Schlösser in Bayern

Alter Hof 1
80331 München

Telefon: +49 89 21014050
Fax: +49 89 21014055
E-Mail: infopoint@remove-this.museen-in-bayern.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa. 10.00-18.00
Sonn- und Feiertags geschlossen

Achtung - außerdem geschlossen am:

14.12., 24.12., 31.12.2018.  

 

Der Infopoint in den Sozialen Medien:

facebook | twitter
instagram | pinterest
blog museumsperlen

#museeninbayern

Entdecken Sie unseren Adventskalender:

#museumsflöckchen