Sie befinden sich hier

Glück auf! Das Bergwerksmuseum Penzberg zu Gast im Infopoint

Penzberger Pechkohle

Blick in die Präsentation

Bergbau mitten in der oberbayerischen Idylle und Künstleroase des Blauen Lands? Penzberg vereint diese Gegensätze.
Die Aufschiebung der Alpen machte das Entstehen von tiefschwarzer Pechkohle möglich. Seit dem 18. Jahrhundert wurde unter schwierigsten Bedingungen in Penzberg Kohle abgebaut. Die Geschichte des Kohleabbaus im Voralpenland, den Beruf des Bergmannes und die Arbeitsbedingungen untertage stellt das im Juni 2013 wiedereröffnete Bergwerksmuseum Penzberg anhand von Originalobjekten und Fotografien in München vor.
Ein animierter Kurzfilm des Museums veranschaulicht die millionenalte Erdgeschichte im Voralpenland.

 

Bergwerksmuseum Penzberg
Karlstr. 36
82377 Penzberg
Fr. 10.00-12.00 und 14.00-17.00, Sa./So. 10.00-17.00

 

Wer nach Penzberg reist, sollte auch die Begegnung mit Heinrich Campendonk, jüngstes Mitglied der Künstlergruppe des Blauen Reiter, nicht verpassen:
... ein seltsam funkelndes Leben. Hinterglasbilder von Campendonk, Rambold und Steininger. Sonderausstellung im Stadtmuseum Penzberg (28.09.-10.11.2013)

< zurück

Zusatzinformationen

Infopoint
Museen & Schlösser in Bayern

Alter Hof 1
80331 München

Telefon: +49 89 21014050
Fax: +49 89 21014055
E-Mail: infopoint@remove-this.museen-in-bayern.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa. 10.00-18.00
Sonn- und Feiertags geschlossen

Achtung - außerdem geschlossen am:

14.12., 24.12., 31.12.2018.  

 

Der Infopoint in den Sozialen Medien:

facebook | twitter
instagram | pinterest
blog museumsperlen

#museeninbayern

Entdecken Sie unseren Adventskalender:

#museumsflöckchen