Sie befinden sich hier

Im Tempel des Ich. Das Museum Villa Stuck zu Gast im Infopoint

Marrakesch in München: eine Fahne zeigt Atelierhaus und Garten des Malers Jacques Majorelle in Marrakesch.

Vier Löwen fauchen wieder am Stuck-Tisch: diese Wachsform bezeugt den restauratorischen Zwischenschritt für den Nachguss fehlender Löwenköpfe aus Bronze.

Normalerweise führt die Bayernwand von Amberg nach Zwiesel - neuerdings lädt sie nach Sedona (Arizona) ein: zum Atelierwohnhaus von Max Ernst und Dorothea Tanning.

Auch der Infopoint erweist dem Münchner Künstlerfürsten Franz von Stuck zum 150. Geburtstag die Ehre und präsentiert Bilder- und Informationsfahnen zur Ausstellung "Im Tempel des Ich. Das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk", die momentan im Museum Villa Stuck läuft.

Als einer der Protagonisten der Kunstszene um 1900 und als Vorreiter einer Avantgarde an der Schwelle vom 19. Jahrhundert in die Moderne gehört Stuck zu den bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten Deutschlands. Die Villa Stuck selbst ist als Künstlerhaus – Beispiel gebend – nicht nur höchster Ausdruck des Lebensgesamtkunstwerks des Künstlerfürsten Franz von Stuck, sondern auch sein schönstes Kunstwerk. In ihr vollendet sich sein Streben nach einer Vereinigung aller Künste.

Dieser Ausgangspunkt bot dem Museum Villa Stuck den Anlass, sich auf die Suche nach genau diesem besonderen Typus des Künstlerhauses in Deutschland, Europa und Amerika zu begeben. Die internationale Auswahl entspricht dabei dem internationalen Austausch der Künstler, der sich durch Ausstellungsbeteiligungen, Monografien, Reisen, Architekturzeitschriften und, seit dem Ende des 19. Jahrhunderts, in einer neuen Generation von exzellenten Kunstzeitschriften vollzog. Nicht das Künstlerhaus als pittoresker Ort, an dem ein Künstler gelebt und gearbeitet hat, steht dort im Fokus, sondern der seltene Fall des Künstlerhauses als Gesamtkunstwerk.

Außerdem dokumentiert im Infopoint der Wachsguss eines Löwenkopfes die Restaurierung eines Tischmöbels, das Franz von Stuck für seine Villa entworfen hat.

 

Museum Villa Stuck

Sonderausstellung "Im Tempel des Ich. Das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk – Europa und Amerika 1800-1948" (21.11.2013-02.03.2014)

Di.-So. 10.00-18.00, Fr. 10.-21.00 (erster Fr. im Monat 10.00-22.00)

 

< zurück

Zusatzinformationen

Infopoint
Museen & Schlösser in Bayern

Alter Hof 1
80331 München

Telefon: +49 89 21014050
Fax: +49 89 21014055
E-Mail: infopoint@remove-this.museen-in-bayern.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa. 10.00-18.00
Sonn- und Feiertags geschlossen

Achtung - außerdem geschlossen am:

14.12., 24.12., 31.12.2018.  

 

Der Infopoint in den Sozialen Medien:

facebook | twitter
instagram | pinterest
blog museumsperlen

#museeninbayern

Entdecken Sie unseren Adventskalender:

#museumsflöckchen