Sie befinden sich hier

100 Jahre heimatMuseum Prien am Chiemsee. Zu Gast im Infopoint

Karl Raupp, Der letzte Chiemseeeinbaum, Ölskizze, Detail

Zum 100. Jubiläum stellt sich das 1913 gegründete Priener Museum im Infopoint vor: seine Sammlung befindet sich im 1837 erbauten Kistleranwesen "Beim Mayrpaul" und beherbergt bedeutende Werke zur Geschichte, Kunstgeschichte und Volkskunst des westlichen Chiemgaus. Die neu eröffnete historische Galerie der Chiemseemaler gibt zudem einen historischen Einblick in zwei Jahrhunderte Künstlerlandschaft Chiemsee von 1800 bis zur Gegenwart.

Neben erläuternden Bildfahnen sind nun einige Leihgaben in München zu sehen: so ein Original Priener Festtagshut mit den typischen Goldquasten und aufwendiger Goldstickerei am unteren Hutrand. Schräg wurde er auf den Kopf gesetzt, wovon die Fotografie seiner Schöpferin, der sog. Huterer-Nanni, zeugt. In der zweiten Blütezeit der Malerkolonie Frauenchiemsee (1880-1914) machten Bilder von Chiemseefischern den See bekannt. Nostalgisch stimmt die Ölskizze Karl Raupps - als "letzter Chiemseeeinbaum" betitelt, verweist sie auf die jahrtausendealte Tradition, ein Boot aus einem einzigen Eichenstamm zu bauen. 

heimatMuseum Prien am Chiemsee
Valdagnoplatz 1 (Am Marktplatz)
83209 Prien a. Chiemsee

Di.-So. 14.00-17.00
(Sonderöffnungszeiten im Winter)

Aktuelle Ausstellung in Prien:
Hugo Kauffmann und die "Bären und Löwen" in Prien (10.07.-27.10.2013)

Zur Webseite des Museums.

< zurück

Zusatzinformationen

Infopoint
Museen & Schlösser in Bayern

Alter Hof 1
80331 München

Telefon: +49 89 21014050
Fax: +49 89 21014055
E-Mail: infopoint@remove-this.museen-in-bayern.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa. 10.00-18.00
Sonn- und Feiertags geschlossen

Achtung - außerdem geschlossen am:

14.12., 24.12., 31.12.2018.  

 

Der Infopoint in den Sozialen Medien:

facebook | twitter
instagram | pinterest
blog museumsperlen

#museeninbayern

Entdecken Sie unseren Adventskalender:

#museumsflöckchen