Sie befinden sich hier

Wallfahrtsmuseum Wieskirche

Wies, Lkr. Weilheim-Schongau / Oberbayern

Tragfigur des Gegeißelten Heilands, 18. Jh.
Tragfigur des Gegeißelten Heilands, 18. Jh.

Wallfahrtsmuseum Wieskirche

Wies 12
86989 Steingaden

Tel. 08862/93293-0
Fax 08862/93293-10
Email
museumwies@gmx.de
Webseite
http://wies-kirche.de/museum.html

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Beschreibung

„Hier wohnt das Glück, hier findet das Herz Ruhe“, formulierte der Bauherr der Kirche, Abt Marianus II Mayer. So richtig ruhig ging es hier aber sicher selten zu, schließlich war ein immenser Pilgerstrom zum „Gegeißelten Heiland auf der Wies“ Anlass zum Kirchenbau. Und noch heute ist die Wieskirche, Rokoko-Juwel und Weltkulturerbe, 1746–1754 nach Plänen von Dominikus Zimmermann erbaut, ein beliebtes Ziel für Wallfahrer und Touristen. Etwas beschaulicher geht es zu im Wallfahrtsmuseum im angebauten Prälatenhaus. Hier dokumentieren Ablassbestätigungen oder Anträge auf „Anberührung“ des Gnadenbildes, Mirakelbücher, Devotionalien, Andachts- und Votivbilder sowie Objekte der Bruderschaft zum Gegeißelten Heiland Ursprung und Entwicklung der Wallfahrt.