Sie befinden sich hier

Apothekenmuseum

Stiftung Kohl‘sche Einhorn-Apotheke

Weißenburg i. Bay., Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen / Mittelfranken

Historische Kräuterkammer
Historische Kräuterkammer
Foto: Apothekenmuseum Weißenburg, Herbig

Apothekenmuseum

Stiftung Kohl‘sche Einhorn-Apotheke

Rosenstraße 3
91781 Weißenburg

Tel. 09141/2307
Fax 09141/73471
Email
einhorn-apotheke@gmx.de
Webseite
http://www.einhorn-apotheke-weissenburg.de/ueberUns/5774c41f8c465 oder https://www.weissenburg.de/poi/apothekenmuseum_weissenburg_im-740/

Öffnungszeiten

Einlass mit Führung: Mo., Di., Do., Fr. 11.00, 14.30, Mi. u. Sa. 11.00

Beschreibung

Eine steile Treppe führt hinab in das Reich der Tiegel und Töpfchen, Mörser und Waagen. Im ehemaligen Arzneikeller unter der modernen Apotheke warten die Offizin und das Labor aus der Zeit des Apothekers und Limesforschers Wilhelm Kohl (1848–1898) auf Besucher. Fremdartige Geräte wie Zäpfchengießformen, Tinkturenpressen und Koliervierecke erlauben Einblick in die Kunst der „Pillendreher“, und eine Kräuterkammer erklärt, woher die geheimnisvollen Zutaten stammen. Dass es manchmal aber auch einfacher ging, zeigen Originalrezepte aus der Zeit: „Herr Gustav Weisel, Plättner, ist infolge seiner Lungenerkrankung in nächster Zeit des Weines bedürftig. Rp: 1 Flasche Marsala“.