Sie befinden sich hier

ReichsstadtMuseum Weißenburg mit „Haus Kaaden“

Weißenburg i. Bay., Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen / Mittelfranken

ReichsstadtMuseum Weißenburg mit „Haus Kaaden“

Martin-Luther-Platz 3-5
91781 Weißenburg

Tel. 09141 - 907 124
Fax 09141 - 907 121
Email
museum@weissenburg.de
Webseite
http://museen-weissenburg.de/de/unsere-museen/reichsstadtmuseum

Öffnungszeiten

15. März-15. Nov. tägl. 10.00-17.00, 16. Nov.-30. Dez. tägl. 10.00-12.30 u. 14.00-17.00 Haus Kaaden: Mo.-Do. 8.30-12.00 u. 14.00-16.00, Fr 8.30-12.00

Feiertags offen
Museumscafé
Museumsshop

Beschreibung

Das ReichsstadtMuseum Weißenburg erzählt die traditionsreiche Geschichte der ehemals Freien Reichsstadt. Einzelne Sequenzen zeigen schlaglichtartig verschiedenste Aspekte dieser vom Mittelalter bis 1802 dauernden Periode. Wie gestaltete sich etwa das Verhältnis zwischen dem „Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation“ und den freien Reichsstädten? Worin bestand deren Sonderstellung? Prunkstück dieses Abschnitts ist der kaiserliche Wappenbrief vom Jahr 1481, mit dem Weißenburg sein heute noch gültiges Stadtwappen erhielt. Dargestellt werden auch die Entwicklung von Mauer und Wehr, die Geschichte der städtischen Bibliothek, das Schul- und Gesundheitswesen, Handel, Verkehr und Handwerk sowie das Wohnen in der Stadt.
Im benachbarten „Haus Kaaden“ (Pfarrgasse 4) zeigt die Abteilung „Ankunft und Integration der Heimatvertriebenen in Weißenburg“ die Geschichte der Bewohner der ehemaligen sudetendeutschen Stadt Kaaden an der Eger.