Sie befinden sich hier

Museum Solnhofen – Die Welt in Stein

Solnhofen, Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen / Mittelfranken

Blick in die Fossilien-Ausstellung
Blick in die Fossilien-Ausstellung

Museum Solnhofen – Die Welt in Stein

Bahnhofstraße 8
91807 Solnhofen

Tel. 09145/832030
Fax 09145/832050
Email
m.roeper@solnhofen.de
Webseite
www.museum-solnhofen.de

Öffnungszeiten

April-Okt. tägl. 9.00-17.00, Nov.-März So. 13.00-16.00

Beschreibung

Viel ist zu sehen im „PaläoZoo“: Eine Unterwasserwelt mit Haien, Riesenrochen und einem Fischschwarm, ein Raubdinosaurier mit buschigem Schwanz und sogar ein 70 cm großes Archäopteryx-Küken … und doch ist kein Laut zu hören. Denn die Tiere, die hier gezeigt werden, sind allesamt versteinert. Und das seit 150 Mio. Jahren! Die Flora und Fauna des einstigen „Solnhofenarchipels“, eine Landschaft aus Inseln, Lagunen und Korallenriffen am Rande eines Ozeans, wird im Museum Solnhofen anhand von beeindruckenden Original-Versteinerungen erlebbar. Und wie in einem lebendigen Zoo sind die Exponate nach Lebensräumen getrennt, werden Umfeld und Lebensbedingungen erklärt. Höhepunkt ist der „Ikonenraum“, die Archäopteryxwelten: Gleich zwei dieser weltberühmten befiederten Raubdinosaurier können hier bestaunt werden. Dazu wird der Urvogel als digitale 3D-Rekonstruktion mit Projektion im Raum präsentiert.
Im Obergeschoss wird das Thema Lithografie (Steindruck) behandelt. Erfunden von Alois Senefelder um 1798, brachte sie Solnhofen einen gewaltigen Aufschwung, da nur der Solnhofener Stein für Druckzwecke geeignet ist. Sehenswert sind die weltgrößte Lithografie und ein Modellsteinbruch.