Sie befinden sich hier

Industriedenkmal RADOM der Erdfunkstelle Raisting

Raisting, Lkr. Weilheim-Schongau / Oberbayern

Radom und weitere Antennen
Radom und weitere Antennen

Industriedenkmal RADOM der Erdfunkstelle Raisting

Hofstätterweg 1
82399 Raisting

Tel. 0881/6811234
Fax 0881/6812467
Email
h.hetterich@lra-wm.de
Webseite
http://www.radom-raisting-gmbh.de

Öffnungszeiten

April-Okt. nach Vereinbarung

Beschreibung

Die große weiße Kuppel und die benachbarten Parabolantennen wirken immer noch wie ein Stück Science Fiction mitten im Voralpenland, dabei sind sie schon längst Geschichte: Die 1963 errichtete Antenne I der Erdfunkstelle Raisting, besser bekannt als RADOM Raisting (von engl. radar dome – Radarkuppel), wurde bereits 1985 außer Betrieb genommen. Heute zählt die Anlage zu den deutschen Denkmälern von nationaler Bedeutung, gilt sie doch als Wiege der satellitengestützten Telekommunikation in Europa. Über die von der Tragluftkuppel geschützte Parabolantenne wurden u. a. die erste Mondlandung und die Olympischen Sommerspiele 1972 in München übertragen. Auch eine Leitung der als „Rotes Telefon“ bekannten Verbindung zwischen der US- und der Sowjetregierung im Kalten Krieg wurde über Raisting hergestellt.