Sie befinden sich hier

Historisches Museum Bamberg

Museen der Stadt Bamberg

Bamberg, kreisfreie Stadt / Oberfranken

Catharina und Johann Nicolaus Treu, Porträt Catharina Treu mit Palette und Früchtekorb, 1771
Catharina und Johann Nicolaus Treu, Porträt Catharina Treu mit Palette und Früchtekorb, 1771
Foto: Museen der Stadt Bamberg
"Von der Romantik bis zur Gründerzeit - Bürgerkultur in Bamberg"
"Von der Romantik bis zur Gründerzeit - Bürgerkultur in Bamberg"
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Monika Meinhart
"Im Fluss der Geschichte - Lebensadrer Regnitz"
"Im Fluss der Geschichte - Lebensadrer Regnitz"
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Monika Meinhart
"Im Fluss der Geschichte - Lebensadrer Regnitz"
"Im Fluss der Geschichte - Lebensadrer Regnitz"
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Monika Meinhart
"Jüdisches in Bamberg"
"Jüdisches in Bamberg"
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Monika Meinhart
Alter Marstall
Alter Marstall
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Monika Meinhart
Treppenspindel
Treppenspindel
Foto: Museen der Stadt Bamberg, Krebs
Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung

Historisches Museum Bamberg

Museen der Stadt Bamberg

Domplatz 7
96049 Bamberg

Tel. 0951/87-1142
Tel. 0951/5190746
Fax 0951/87-1464
Email
museum@stadt.bamberg.de
Webseite
http://museum.bamberg.de/historisches-museum-bamberg.html

Öffnungszeiten

April - Anf. November Di.-So. 10.00-17.00

Feiertags offen
Museumsshop

Beschreibung

Das Historische Museum Bamberg beherbergt eine große Zahl an Kostbarkeiten. Seine umfangreiche Sammlung dokumentiert die Kultur und Geschichte der UNESCO-Welterbestadt von der Vorgeschichte bis heute. Das Museum präsentiert neben der ständigen Gemäldegalerie "100 Meisterwerke – Von Lucas Cranach über Pieter Breughel zu Otto Modersohn" die Ausstellungen "Von der Romantik bis zur Gründerzeit – Bürgerkultur in Bamberg im 19. Jh." und die UNESCO-prämierte Ausstellung "Im Fluss der Geschichte – Bambergs Lebensader Regnitz", die auf innovative Weise die Fluss- und Stadtgeschichte Bambergs verknüpft. Die Abteilung "Jüdisches in Bamberg" schließlich folgt den Spuren jüdischen Lebens in der Stadt seit dem Mittelalter.
Während der Weihnachtszeit beherbergt das Museum wechselnde Krippenausstellungen.