Sie befinden sich hier

Glockenschmiede – Hammerschmiede-Museum

Vorderbrand, Lkr. Traunstein / Oberbayern

Besucher vor dem Werkstattgebäude
Besucher vor dem Werkstattgebäude

Glockenschmiede – Hammerschmiede-Museum

Haßlberg 6
83324 Ruhpolding

Tel. 08663/2309
Tel. 08663/1268
Fax 08663/2306
Email
glockenschmiede@t-online.de
Webseite
http://www.museum-glockenschmiede.de/

Öffnungszeiten

Mitte Mai–Mitte Okt. Di.–Fr. 10.00–16.00 u. n. Vereinb. (Gruppen)

teilw.
Museumsshop

Beschreibung

Ein Wasserrad mit 3,80 m Durchmesser betreibt das alte Hammerwerk mit seinen drei schweren Schwanzhämmern. Kuhglocken waren das Hauptprodukt der Glockenschmiede, aber auch Werkzeuge wurden hier gefertigt und geschliffen. Wie, das kann man heute noch sehen in einer der letzten Hammerschmieden Bayerns. Mitte des 17. Jh. erstmals erwähnt, steht sie bereits seit 1936 unter Denkmalschutz und war bis 1958 in Betrieb. Zum 100. Geburtstag des letzten Meisters entstand eine Dauerausstellung über Geschichte, Technik und Produkte der Schmiede. Ein Originalfilm von 1955 über den letzten Kuhglockenauftrag zeigt die Arbeitswelt der damaligen Zeit. Schon in den 1950er Jahren kamen Touristen in die Glockenschmiede. Für sie wurden damals Reiseandenken geschmiedet, wie man sie auch heute noch hier erwerben kann.