Sie befinden sich hier

Pfefferminzmuseum

Eichenau, Lkr. Fürstenfeldbruck / Oberbayern

Inszenierung zum Pfefferminzanbau
Inszenierung zum Pfefferminzanbau
Der Duft muss überwältigend gewesen sein: Auf zeitweise über 400 000 m² wurde in Eichenau ab 1918 Pfefferminze angebaut. Und zwar von so hoher Qualität, dass die „Eichenauer Minze“ europaweit bekannt und begehrt war. Heute wird sie nur noch im örtlichen Pfefferminzmuseum kultiviert. Hier erfährt der Besucher Wissenswertes über die ehemals große Bedeutung dieser Heilpflanze für Eichenau sowie über deren Anbau, Ernte und Trocknung.

Pfefferminzmuseum

Parkstraße 43 (Starzelbachschule)
82223 Eichenau
Tel. 08141/7646
Email h.h.kugler@gmx.de
Webseite http://www.minzmuseum.de

Öffnungszeiten

So. 14.00-16.00, Sonderführungen n. Vereinb. (Tel.: 08141/71639)