Sie befinden sich hier

Karlsgrabenausstellung

Treuchtlingen, Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen / Mittelfranken

Karl der Große
Karl der Große
Foto: Treuchtlingen, Karlsgraben Ausstellung
Man weiß nicht, ob Karl der Große die abschließenden Arbeiten am Karlsgraben (lat. Fossa Carolina) im Jahr 793 persönlich beaufsichtigte. Sicher ist aber, dass es sich hier um den ersten Versuch handelte, die beiden großen europäischen Flusssysteme von Rhein-Main und Donau zu verbinden: Auf diese Weise hätte der Kaiser bequem per Schiff in den Südosten seines Reiches reisen können. Eine heute noch 500 m lange Wasserfläche mit anschließenden Erdwällen zeugt von diesem historischen Mammutprojekt.
Die Karlsgrabenausstellung in der „Hüttinger-Scheune" informiert über dieses technische Kulturdenkmal des frühen Mittelalters und seine Entstehung, die karolingerzeitliche Besiedelung des Gebiets, spätere Kanalbauprojekte sowie über die Erdgeschichte der Region und die Wasserscheide bei Treuchtlingen.

Karlsgrabenausstellung

Karlsgrabenstraße 7
91757 Treuchtlingen
Tel. 09142/960060
Fax 09142/960066
Email infozentrum@treuchtlingen.de
Webseite https://www.tourismus-treuchtlingen.de/sehenswertes/karlsgrabenausstellung_und_fos-1807/

Öffnungszeiten

Ende April-Mitte Okt. Mi.-So. 14.00-17.00 u. n. Vereinb.