Sie befinden sich hier

Herlinde Koelbl – Mein Blick

25.11.2017 - 25.02.2018

Herlinde Koelbl
Herlinde Koelbl
Foto: Stadtmuseum Erlangen

Stadtmuseum Erlangen

Martin-Luther-Platz 9
91054 Erlangen

Tel. 09131/86-2300
Tel. 09131/86-2408
Fax 09131/86-2532
Email
stadtmuseum@stadt.erlangen.de
Webseite
http://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1572/1001_read-5985/

Öffnungszeiten

Di. u. Mi. 9.00-17.00, Do. 9.00-20.00, Fr. 9.00-17.00, Sa., So. u. Feiert. 11.00-17.00

Beschreibung

Erst spät, mit Ende Dreißig, kam die Modedesignerin zur Fotografie. Ihre Bilder wurden in überregionalen Illustrierten und Zeitungen wie im "Stern", der "Zeit" oder in der "New York Times" publiziert. Mit ihrer Arbeit "Das Deutsche Wohnzimmer" gelang ihr 1980 der Durchbruch, die Ausstellung "Männer" (1984) machte sie auch international berühmt.

Koelbls Markenzeichen sind Langzeitprojekte, in denen sie gesellschaftlichen Fragen nachspürt und dabei oft an Tabus rührt. Dabei sind ihre Fotografien so persönlich wie gesellschaftskritisch: mit Intelligenz, Wachheit und Ironie nimmt sie Menschen in den Blick – direkt, nie bloßstellend, am Wesentlichen interessiert.

Die Ausstellung zeigt eine umfangreiche Werkschau Herlinde Koelbls, die als eine der renommiertesten Vertreterinnen der zeitgenössischen Fotografie in Deutschland gilt. Die Schau präsentiert einen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens von 1980 bis heute und gibt einen Eindruck von der Vielfalt ihres Werkes und der Wandlungsfähigkeit der Künstlerin.

Die Fotografien erzählen von den Spuren, die öffentliche Ämter auf Gesichtern von Politikern hinterlassen, was Kleider aus Leuten machen und öffnet den Blick in fremde Wohn- und Schlafzimmerwelten. Neben einer Auswahl aus bekannten Werkserien sind auch neue Fotoprojekte zu sehen, wie Koelbls aktuelle Arbeit "Refugees" über das Schicksal von Flüchtlingen im Auftrag des Europarates.