Sie befinden sich hier

Marc Chagall - Paradiesische Gärten

05.05.2021 - 31.10.2021

Marc Chagall, Nelkenstrauß mit Liebespaar in Grün, 1950, Gouache, Pastell, Öl und Pinsel und Tusche auf Papier, Privatbesitz Marc Chagall
Foto: © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Mit seiner unverwechselbaren Bildersprache und der Schönheit seiner Farben prägt der Malerpoet Marc Chagall (1887 – 1985) die Kunst des 20. Jahrhunderts als einer der ganz großen Meister der Moderne. Von Raum und Zeit scheinbar befreit, entfalten seine träumerischen und farbleuchtenden Kompositionen einen Zauber, dem sich kaum jemand entziehen kann.

In seinem langen und bewegten Leben schöpft Chagall viele Elemente seiner Kunst aus der Erinnerung an die ferne russische Heimat und aus dem Leben in Südfrankreich. Vor allem die mediterrane Welt der Côte d’ Azur fasziniert Chagall seit seiner Rückkehr 1948 aus dem Exil in den Vereinigte Staaten. Das tiefe Blau des Meeres und des nächtlichen Himmels bestimmt die Farbpalette des Künstlers ebenso wie das Licht des Südens.

Die Trauer um seine früh verstorbene große Liebe Bella verarbeitet er in visionären Bildern, die von seiner Suche nach dem verlorenen Paradies erzählen. In der Lindauer Ausstellung veranschaulichen farbenprächtige Blumensträuße mit Liebespaaren Chagalls Meisterschaft als Kolorist und die Auffrischung seines Motivschatzes durch neue beglückende Erfahrungen von tiefer Liebe und reicher Natur.

Stadtmuseum Lindau

Marktplatz 6
88131 Lindau
Tel. 08382/944073
Tel. 08382/277565-14
Email kulturamt@lindau.de
Webseite http://www.kultur-lindau.de/museum/