Sie befinden sich hier

Vom Taschengeld zur Unternehmerin

19.05.2020 - 07.11.2021

Unterricht in der Schulküche der Landwirtschaftsschule Immenstadt, 1930/31. Archiv Landwirtschafts- und Alpwirtschaftsschule Immenstadt
Thema ist die Ausbildung der Landfrauen im Wandel der Zeit.
Die Ausstellung erzählt am Beispiel des seit 90 Jahren bestehenden Hauswirtschaftszweigs der Landwirtschaftsschule Immenstadt die Veränderungen der Schule und gesellschaftliche Entwicklungen im Lauf der Jahrzehnte. Gleichzeitig geht es um den Wandel im Leben und Alltag der Bäuerinnen. Ehemalige Schülerinnen kommen mit ihren Erinnerungen zu Wort.
Noch zu Beginn des letzten Jahrhunderts waren für Frauen Bildung und Beruf nicht vorgesehen. Bauerntöchter blieben bis zur Heirat auf dem heimatlichen Hof oder verdienten Geld als ungelernte Arbeitskräfte. In dieser Zeit begannen Frauen, für ihre Rechte zu kämpfen, unter anderem für geeignete Ausbildungsmöglichkeiten. In der Weimarer Republik hatte ihr unermüdlicher Einsatz bereits Wirkung gezeigt. Ab den 1920er Jahren entstanden nach und nach Abteilungen für Hauswirtschaft an den Landwirtschaftsschulen in Bayern, im Jahr 1930 auch in Immenstadt.


Allgäuer Bergbauernmuseum

Diepolz 44
87509 Immenstadt
Tel. 08320/925929100
Email info@bergbauernmuseum.de
Webseite http://www.bergbauernmuseum.de