Sie befinden sich hier

Hund, Katze, Maus. Tiere in der Antike

30.06.2020 - 10.01.2021

Maus mit Kuchenkrümel, Statuette, Bronze, römisch
Foto: © Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, , Renate Kühling
Hunde und Katzen sind die Tiere, mit denen wir uns heute am häufigsten umgeben. Sie sind treue Begleiter sowie Spielkameraden und verschaffen eine emotionale Bindung. Die große Sonderausstellung „Hund, Katze, Maus – Tiere in Alltag und Mythos“ in den Staatlichen Antikensammlungen in München führt Erwachsene und Kinder in eine vergangene Welt, in der der Umgang mit Tieren in manchen Bereichen ähnlich war wie heute, in anderen Bereichen aber auch ganz verschieden. Tiere begleiten die Menschen schon immer. Sie wurden von ihnen zuerst gejagt und später als Nutztiere domestiziert, um schließlich im Einzelfall zum Haustier zu werden. In der Ausstellung wird das Verhältnis von Mensch und Tier in der Zeit der griechischen, etruskischen und römischen Antike an Hand von herausragenden Objekten beleuchtet.

Staatliche Antikensammlungen

Königsplatz 1
80333 München
Tel. 089/59988830
Email info@antike-am-koenigsplatz.mwn.de
Webseite http://www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de/de/staatliche-antiken-sammlungen-muenchen.html