Sie befinden sich hier

Fortbildungen und Tagungen der Landesstelle

Museumspraxis

Zur museumsfachlichen Fortbildung führt die Landesstelle Seminare, Workshops und Tagungen durch. Das Seminarprogramm Museumspraxis wurde aufgrund der großen Nachfrage stetig erweitert: Zum „Jubiläumsjahr“ – die Landesstelle feiert 2016 ihr 40-jähriges Bestehen – gibt es auch ein „Jubiläumsprogramm“: 20 Fortbildungsveranstaltungen zeigen, wie vielschichtig die Aufgabenstellungen im Museum sind. Die Seminare finden in allen Landesteilen statt, die Teilnahme ist nach wie vor kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!  

Bayerischer Museumstag

Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern veranstaltet zudem alle zwei Jahre den Bayerischen Museumstag, der ein Forum für Austausch und Diskussion zu Themen der Museumsarbeit bietet und sich zur größten Museums-Fachtagung im deutschsprachigen Raum entwickelt hat. Der Bayerische Museumstag findet immer in den „ungeraden“ Jahren turnusgemäß in jeweils einem der sieben bayerischen Bezirke statt.

Volontärsakademie Bayern

Vorsorge für die Zukunft heißt für die Landesstelle auch Qualifizierung der in den bayerischen Museen derzeit tätigen Volontärinnen und Volontäre. 2009 wurde daher bei der Landesstelle die Volontärsakademie Bayern eingerichtet. Ein Turnus umfasst insgesamt vier etwa halbjährlich stattfindende Termine zu verschiedenen Themen aus der Museumspraxis.

Bayerische Museumsakademie

Zur Aus-, Fort- und Weiterbildung im Museumswesen haben das Institut für Bayerische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und das Museums-Pädagogische Zentrum 2011 die Bayerische Museumsakademie gegründet. Das breit gefächerte Angebot der Bayerischen Museumsakademie richtet sich an Studierende, Lehrkräfte aller Schularten sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Museen.

Fachtagung bayerischer, böhmischer, sächsischer und oberösterreichischer Museumsfachleute

Seit 1991 treffen sich im jährlichen Turnus Museumsleiter und -mitarbeiter aus Sachsen, Bayern und der Tschechischen Republik sowie zudem seit 2007 aus Oberösterreich, um Schwerpunktthemen der Museumsarbeit zu erörtern und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter auszubauen. Die Tagungsbeiträge werden jeweils von den gastgebenden Ländern in einem Heft der Reihe Muzeum-Bulletin-Museum veröffentlicht.

EDV-Tage Theuern

Eine weitere, seit vielen Jahren bestehende Kooperation mit dem Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern in Schloss Theuern, der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns und dem Haus der Bayerischen Geschichte sind die alljährlich im September bzw. Oktober stattfindenden EDV-Tage Theuern. Inhalt der Tagung ist der Erfahrungsaustausch über die Möglichkeiten und Probleme des EDV-Einsatzes in Museen, Sammlungen und Archiven.

Zusatzinformationen

Landesstelle
für die nichtstaatlichen
Museen in Bayern

Alter Hof 2
80331 München

Telefon: +49 89 2101400
Fax: +49 89 21014040
E-Mail: landesstelle@remove-this.blfd.bayern.de

Bürozeiten:
Mo.-Do. 8.00-16.30
Fr. 8.00-13.00