Sie befinden sich hier

40 Jahre für Bayerns Museen

Bayern ist das Bundesland mit den meisten Museen - derzeit sind es rund 1.350. Um die nichtstaatlichen Museen, welche den Löwenanteil innerhalb dieser großen Museumszahl ausmachen, zu beraten und auch Projekte finanziell zu fördern, hat der Freistaat 1976 die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen eingerichtet. Sie ist heute dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege zugeordnet.

Aus bescheidenen Anfängen hat sich eine leistungsfähige, national und international vernetzte Fachbehörde entwickelt, die u. a. auch den Infopoint Museen & Schlösser in Bayern in München betreibt. Das 40-jährige Jubiläum im Jahr 2016 soll mit Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen gefeiert werden. Jeden Monat soll ein anderer Schwerpunkt in der Arbeit der Landesstelle im Mittelpunkt stehen.

Zusatzinformationen

 
Landesstelle für die
nichtstaatlichen
Museen in Bayern


Alter Hof 2
80331 München

Telefon: +49 89 2101400
Fax: +49 89 21014040
E-Mail: landesstelle@remove-this.blfd.bayern.de

Bürozeiten:
Mo.-Do. 8:00-16:30
Fr. 8:00-13:00