Sie befinden sich hier

Weißenhorner Heimatmuseum

Weißenhorn, Lkr. Neu-Ulm / Schwaben

Abteilung „Freizeit – Männerwelten“
Abteilung „Freizeit – Männerwelten“

Weißenhorner Heimatmuseum

An der Mauer 2
89264 Weißenhorn

Tel. 07309/8454
Tel. 07309/426032
Fax 07309/8450
Email
museumsverwaltung@weissenhorn.de
Webseite
http://www.weissenhorn.de/staticsite/staticsite.php?menuid=410&topmenu=166

Öffnungszeiten

Do.-So. 14.00-17.00

teilw.
Museumsshop

Beschreibung

Weißenhorn, landschaftlich reizvoll im Rothtal gelegen, hat sich den malerischen Charakter seiner historischen Altstadt bewahrt. Im dreitürmigen Oberen Stadttor (erbaut 1494) und im daran angebauten ehemaligen Waaghaus, auch Büchsenstadel genannt (erbaut 1534), ist seit seiner Gründung im Jahr 1908 das Heimatmuseum mit reichen Beständen zu Stadtgeschichte, Bauernkrieg, Strafrecht, bürgerlicher und bäuerlicher Wohnkultur, Handwerk, Handel und Gewerbe sowie Zunft- und Vereinswesen untergebracht. Eigene Abteilungen widmen sich Formen der Freizeitgestaltung und dem Wallfahrtswesen, aber auch der Volksmedizin und medizinischen Versorgung vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Ein Sonderbereich der Technikgeschichte und Mobilität wird anhand der einzigartigen Zweiradsammlung des Museums dargestellt. Eine Besonderheit bilden Werke von Malern des Barock und Klassizismus aus Weißenhorn, Franz Martin Kuen und Konrad Huber. Letzterem wird in einer eigenen, kleinen Präsentation gedacht. Eine Skulpturensammlung zeigt u. a. spätgotische Werke aus Ulmer und Kemptener Werkstätten und von heimischen barocken Bildschnitzern. Von kulturhistorischer Bedeutung sind die gesammelten Plakate aus der Zeit zwischen 1890 und 1960. Jährlich bis zu sechs Sonderausstellungen ergänzen die ständige Präsentation.