Sie befinden sich hier

Weberhausmuseum

Schauenstein, Lkr. Hof / Oberfranken

Das Weberhaus in Neudorf, in dem bis 1964 der letzte Handweber des Frankenwaldes arbeitete
Das Weberhaus in Neudorf, in dem bis 1964 der letzte Handweber des Frankenwaldes arbeitete
Foto: Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein

Weberhausmuseum

Neudorf 27
95197 Schauenstein

Tel. 09252/35117
Tel. 09252/6486
Email
stadt@schauenstein.de
Webseite
http://www.schauenstein.de/leben/museen.html

Öffnungszeiten

1. Mai-Erntedankfest So. u. Feiert. 13.00-16.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Feiertags offen

Beschreibung

Das Weberhaus von Neudorf, auch „Thoma-Hans’n-Haus“ genannt, stammt in seiner heutigen Gestalt aus der Mitte des 19. Jh.; seine Grundmauern gehen auf das späte 17. Jh. zurück. Bis 1964 arbeitete dort der letzte Handweber des Frankenwaldes, Karl Wolfrum. Der Landkreis Hof kaufte das Haus 1971 und machte es der Öffentlichkeit zugänglich.
Kernstück des strohgedeckten Museums ist die Webstube. Daneben zeigen die übrigen Wohn- und Wirtschaftsräume die enge Verknüpfung von Weberei und Landwirtschaft, wie sie charakteristisch für den östlichen Frankenwald war, und weitere heimatgeschichtliche Zeugnisse aus dem Landkreis.