Sie befinden sich hier

Staatsgalerie in der Benediktinerabtei Ottobeuren

Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen

Ottobeuren, Lkr. Unterallgäu / Schwaben

Meister der Ottobeurer Marientafeln, Verteidigung der Lehre von der unberührten Jungfräulichkeit der Gottesmutter, um 1450
Meister der Ottobeurer Marientafeln, Verteidigung der Lehre von der unberührten Jungfräulichkeit der Gottesmutter, um 1450
Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Staatsgalerie in der Benediktinerabtei Ottobeuren

Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen

Sebastian-Kneipp-Straße 1
87724 Ottobeuren

Tel. 08331/798-0
Fax 08331/798-125
Email
info@pinakothek.de
Webseite
https://www.pinakothek.de/besuch/staatsgalerien

Öffnungszeiten

Palmsonntag–Allerheiligen Mo.–So. 10.00–12.00 u. 14.00–17.00, Nov.–Palmsonntag eingeschränkte Öffnungszeiten

Beschreibung

Die Staatsgalerie befindet sich in den historischen Galerieräumen der Benediktinerabtei Ottobeuren. Zu sehen sind Gemälde der Spätgotik – vorwiegende Altartafeln allgäu-schwäbischer Meister – sowie der Barockzeit, die fast alle aus ehemaligen Stiftsbeständen stammen. Unter den altdeutschen Werken verdient ein um 1450 entstandenes Gemälde des Meisters der Ottobeurer Marientafel besondere Erwähnung. Zu den Gemälden des 17. und 18. Jh. gehören beispielsweise Werke von Giovanni Battista Pittoni und von Johann Georg Bergmüller.