Sie befinden sich hier

Schwäbisches Turmuhrenmuseum

Mindelheim, Lkr. Unterallgäu / Schwaben

Nachbildung einer astronomischen Uhr von 1525
Nachbildung einer astronomischen Uhr von 1525

Schwäbisches Turmuhrenmuseum

Hungerbachgasse 9
87719 Mindelheim

Tel. 08261/909760
Tel. 08261/8339
Fax 08261/9097650
Email
kulturamt@mindelheim.de
Webseite
http://www.mindelheim.de/museen/mindelheimer-museen

Öffnungszeiten

Mi. u. letzter So. im Monat 14.00-17.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Das Schwäbische Turmuhrenmuseum ist seit 1979 in der ehemaligen Silvesterkirche untergebracht, einem Bau des frühen 15. Jh., der im 18. Jh. barockisiert und 1804 profaniert wurde. 1984 und 1989 erweitert, zeigt es seine Bestände im Erdgeschoss und besonders eindrucksvoll im 48 m hohen Turm.
Wolfgang Vogt begann mit dem Sammeln von Turmuhren in den 1960er Jahren, als die mechanischen Uhren zunehmend durch quarz- und funkgesteuerte ersetzt wurden. Die reichhaltige Sammlung enthält heute ca. 50 Turmuhrenwerke des 16. bis frühen 20. Jh., darunter als besonders qualitätsvolles Prunkstück die Konventuhr des Füssener Franziskanerklosters von Johann Capristan Silbernagel aus dem Jahr 1750, ferner Werke der Uhrmacherfamilie Barensteiner (17.–19. Jh.). Neben den Großuhren, an denen man die technische Entwicklung von der handwerklichen bis zur industriellen Herstellung studieren kann, sind Zeigerpaare und Zifferblätter, Gewichte aller Art, Gangmodelle wie auch Kleinuhren aus dem Heimatmuseum ausgestellt.