Sie befinden sich hier

Schloss Neuburg – Archäologie-Museum

Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München

Neuburg a. d. Donau, Lkr. Neuburg-Schrobenhausen / Oberbayern

Diorama der altsteinzeitlichen Höhle von Mauern, Lkr. Neuburg-Schrobenhausen
Diorama der altsteinzeitlichen Höhle von Mauern, Lkr. Neuburg-Schrobenhausen
Foto: Archäologische Staatssammlung München, P. Freese

Schloss Neuburg – Archäologie-Museum

Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München

Residenzstraße 2
86633 Neuburg a. d. Donau

Tel. 08431/644310
Fax 08431/644344
Email
svneuburg@bsv.bayern.de
Webseite
http://www.archaeologie-bayern.de/de/zweigmuseen/neuburgdonau/

Öffnungszeiten

April–Sept.: Di.–So. 9.00–18.00 Okt.–März: Di.–So. 10.00–16.00

Beschreibung

Einen Überblick über die erdgeschichtliche Entwicklung und die Jahrtausende menschlicher Kultur in den ehemaligen pfalzneuburgischen Gebieten erhält der Besucher im Archäologie-Museum im Schloss Neuburg. Fossilfunde dokumentieren eine längst ausgestorbene Tier- und Pflanzenwelt. Bedeutsam für die Anfänge menschlichen Lebens in Süddeutschland sind die altsteinzeitlichen Funde aus Mauern und vom Speckberg bei Nassenfels. Dioramen lassen die Welt des eiszeitlichen Menschen lebendig werden, dazu kommen Grab- und Siedlungsfunde aus der Jungsteinzeit und den vorgeschichtlichen Metallzeiten. Aus der Römerzeit verdienen vor allem die Steindenkmäler Beachtung. Funde aus Reihengräbern des frühen Mittelalters und mittelalterliche Bodenfunde aus der Neuburger Altstadt bilden den Abschluss der Ausstellung.