Sie befinden sich hier

Schloss Dachau

Dachau, Lkr. Dachau / Oberbayern

Festsaal mit Renaissancedecke von Hans Wisreutter, 1564–1566
Festsaal mit Renaissancedecke von Hans Wisreutter, 1564–1566
Foto: Staatliche Verwaltung der Bayerischen Schlösser, Gärten und Seen München

Schloss Dachau

Schlossstraße 7
85221 Dachau

Tel. 089/315872-0
Fax 08131/78573
Email
sgvschleissheim@bsv.bayern.de
Webseite
http://www.schloesser.bayern.de

Öffnungszeiten

April–Sept.: Di.–So. 9.00–18.00 Okt.–März: Di.–So. 10.00–16.00
Museumscafé

Beschreibung

Schloss Dachau steht in exponierter Lage auf dem in der Stadt gelegenen Schlossberg und geht auf eine frühmittelalterliche Burg der Grafen von Dachau zurück. Von 1546 bis 1577 wurde es unter den Herzögen Wilhelm IV. und Albrecht V. durch die Münchner Hofbaumeister Heinrich Schöttl und Wilhelm Egkl zu einer mächtigen Vierflügelanlage ausgebaut und wurde bevorzugter Landsitz des Münchner Hofes. Aus dieser Zeit stammt die prunkvolle Renaissance-Holzdecke im Festsaal, die als eine der bedeutendsten in Süddeutschland gilt. Anfang des 19. Jh. wurden drei Viertel der Schlossanlage abgebrochen; erhalten blieb nur der 1715 bis 1717 durch Joseph Effner barockisierte Festsaaltrakt. Den barocken Hofgarten erweiterte im 19. Jh. Friedrich Ludwig von Sckell um einen Englischen Landschaftsgarten; bei passendem Wetter bietet er einen wunderbaren Panoramablick bis hin zu den Alpen.