Sie befinden sich hier

Sammlung Schack

München, kreisfreie Stadt / Oberbayern

Franz v. Lenbach, Hirtenknabe, 1860
Franz v. Lenbach, Hirtenknabe, 1860

Sammlung Schack

Prinzregentenstraße 9
80538 München

Tel. 089/23805-224
Email
info@pinakothek.de
Webseite
https://www.pinakothek.de/besuch/sammlung-schack

Öffnungszeiten

Mi.–So. 10.00–18.00 1. u. 3. Mi. im Monat 10.00–20.00

Beschreibung

Die Sammlung Schack ist mit ihren umfangreichen Werkkomplexen von Moritz von Schwind, Anselm Feuerbach und Arnold Böcklin eine der wichtigsten Sammlungen zur deutschen Malerei des 19. Jh. Rund 200 Gemälde von zeitgenössischen Künstlern und etwa 80 Kopien nach Gemälden Alter Meister erwarb Adolf Friedrich Graf von Schack bis zu seinem Tod 1894 – gemeinsames Kriterium: die Werke mussten von „poetischem Geist“ erfüllt sein, als Gegenpol zum damals vorherrschenden Realismus. So sind in der Sammlung auch Gemälde von Carl Rottmann, Friedrich Preller und Carl Spitzweg sowie Franz von Lenbachs berühmter „Hirtenknabe“ vertreten, die hier vor kräftig farbigen Wänden eine ganz neue Wirkung entfalten.
Ein weiterer Schwerpunkt sind spätromantische Landschaften aus Süd- und Nordeuropa. Bemerkenswert sind v. a. die spanischen Ansichten von Fritz Bamberger und Eduard Gerhardt – zwei der wenigen deutschen Künstler, die im 19. Jh. die iberische Halbinsel bereisten und die Graf Schack als einer der größten Spanienkenner seiner Zeit enthusiastisch unterstützte.

Veranstaltungen

Die Lange Nacht der Münchner Museen

Workshop, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 15.10.2016, 19:00 bis 02:00 Uhr