Sie befinden sich hier

Römermuseum Kastell Boiotro

Passau, kreisfreie Stadt / Niederbayern

Grabstein des Weinhändlers Publius Tenatius Essimnus mit Figurine und Hörstation
Grabstein des Weinhändlers Publius Tenatius Essimnus mit Figurine und Hörstation
Foto: Römermuseum Passau

Römermuseum Kastell Boiotro

Lederergasse 43-45
94032 Passau

Tel. 0851/34769
Tel. 0851/396416
Email
boiotro@passau.de
Webseite
http://www.stadtarchaeologie.de/museum/default.htm

Öffnungszeiten

März-15. Nov. Di.-So. 10.00-16.00
Museumsshop

Beschreibung

Abwechslungsreich gestaltet sich der Rundgang durch das neu konzipierte und seit November 2013 wiedereröffnete Museum. Es ruht auf den nun durch eine Lichtinstallation in Szene gesetzten Fundamenten des spätrömischen Kastells Boiotro, das die Römer um 280 n. Chr. erbauten. Die westliche Kastellmauer und die Aufbauten des Mittelalters bis zur Gegenwart erschließen sich per Touchscreen mit kurzen Erläuterungen und bieten einen Blick in die 1700-jährige Baugeschichte des Hauses.
Das Museum präsentiert fast ausschließlich Funde aus Passau. Sie reichen vom Mesolithikum (8.–6. Jt. v. Chr.) bis zum Ende des Römischen Reiches 476 n. Chr. Neue Medien, wie ein Film mit einer virtuellen Rekonstruktion Passaus zur Römerzeit, Touchscreens und Hörstationen, zahlreiche Modelle und Figurinen, verständliche Texte in Deutsch und Englisch sowie vor allem über 600 Exponate erläutern die 400 Jahre währende Römerherrschaft an der Nordgrenze des Imperiums. Wie sonst selten kann der Besucher im Römermuseum direkt den Zusammenhang zwischen Fundstelle, Funden und historischer Überlieferung nachvollziehen.