Sie befinden sich hier

Residenz München – Residenzmuseum

München, kreisfreie Stadt / Oberbayern

Antiquarium, erbaut für die Antikensammlung Herzog Albrechts V., 1568–71
Antiquarium, erbaut für die Antikensammlung Herzog Albrechts V., 1568–71

Residenz München – Residenzmuseum

Residenzstraße 1
80333 München

Tel. 089/29067-1
Fax 089/29067-225
Email
ResidenzMuenchen@bsv.bayern.de
Webseite
http://www.residenz-muenchen.de

Öffnungszeiten

April – 16. Okt.: tägl. 9.00–18.00, 17. Okt. – März: tägl. 10.00–17.00 Da die Öffnungszeiten jährlich variieren können, informieren Sie sich bitte auf der Webseite
Museumsshop

Beschreibung

Mit ihren ca. 130 Räumen gehört die Münchner Residenz zu den bedeutendsten Raumkunstmuseen der Welt. Sie entwickelte sich aus einer kleinen, 1385 erbauten Wasserburg und war bis 1918 Wohn- und Regierungssitz der Wittelsbacher Herrscher. Im 2. Weltkrieg zu großen Teilen zerstört, wurde der weitläufige Komplex mit seinen zehn Höfen in langwieriger Restaurierungs- und Rekonstruktionsarbeit wieder aufgebaut.
Die Residenz enthält Stilräume aus vier Jahrhunderten, hervorzuheben sind das Antiquarium (der größte profane Renaissancesaal nördlich der Alpen), die Räume aus dem frühen 17. Jh. (u. a. Reiche Kapelle, Steinzimmer und Trierzimmer), die prunkvollen Schöpfungen des Rokoko (Ahnengalerie und Reiche Zimmer von François Cuvilliés d. Ä.) und der von Leo von Klenze geschaffene klassizistische Königsbau. Daneben werden Spezialsammlungen gezeigt: Tafelsilber, Reliquien, Paramente, Bronzen, Porzellane aus Europa und Ostasien sowie eine umfassende Sammlung zur Miniaturmalerei des 16. bis 19. Jh.

Veranstaltungen

Münchner Geschichten auf Bildern II. Eine Veranstaltung der MVHS

Themenführung, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 11.12.2016, 11:00 bis 12:30 Uhr