Sie befinden sich hier

Oberpfälzer Flussspat-Besucherbergwerk Reichhart-Schacht

Stulln, Lkr. Schwandorf / Oberpfalz

Bergbauschacht
Bergbauschacht
Foto: Stulln, Oberpfälzer Flussspat-Besucherbergwerk Reichhart-Schacht

Oberpfälzer Flussspat-Besucherbergwerk Reichhart-Schacht

Freiung 2
92551 Stulln

Tel. 09433/1555
Email
Reichhart-Schacht@t-online.de
Webseite
http://www.reichhart-schacht.de

Öffnungszeiten

seit November 2010 geschlossen; ob eine Wiedereröffnung erfolgen kann, ist derzeit unklar
Museumsshop
Museumscafé

Beschreibung

Der Flussspat-Abbau in der Oberpfalz war einst aufgrund der hohen Fördermengen von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Mit der Schließung der Grube Hermine 1987 kam er jedoch vollständig zum Erliegen. Der Reichhart-Schacht ist der einzige erhaltene und noch begehbare Bergbaubetrieb dieser Art, der sich annähernd im Originalzustand erhalten hat.
Konrad Reichhart gelang es, den Schacht zu renovieren und auf 30 m Tiefe einen alten Gang für Besucher ausbauen, der 1996 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. In einem weiteren Ausbauabschnitt wurde 1999 ein zweiter Ausgang angelegt. Im Museum können neben den begehbaren Sohlen auch Handwerkszeug der Steiger und Hauer (Gezäh), Bergbaumaschinen und eine Mineralienausstellung mit kristallisierten Flussspat- und Schwerspatstufen, die aus diesem Revier stammen, besichtigt werden.