Sie befinden sich hier

Museum Polling

Polling, Lkr. Weilheim-Schongau / Oberbayern

Bemaltes Walschulterblatt von 1606
Bemaltes Walschulterblatt von 1606
Foto: Heimatmuseum Polling (Ehem. Klosterbesitz, Polling)

Museum Polling

Kirchplatz 1
82398 Polling

Tel. 0881/93900
Fax 0881/7354
Email
gemeindeverwaltung@polling.de
Webseite
http://www.polling.de/html/museum/museum_pano.html

Öffnungszeiten

So. 14.00-16.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Das Museum ist im ehemaligen barocken Seminargebäude des Klosters Polling untergebracht. Auf etwa 400 m² präsentiert es eine beachtliche Sammlung aus den Bereichen religiöse Kunst, Volksfrömmigkeit, Malerei, Geschichte und Alltagskultur vergangener Jahrhunderte. Darüber hinaus verfügt es ganz in der Tradition der früheren Naturalienkammer des Klosters über eine Sammlung an Mineralien und Fossilien sowie eine Tuffausstellung, die in Europa ihresgleichen sucht. Eine Medienstation und zahlreiche Objekte dokumentieren die 1000-jährige Geschichte des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts. Von der Bedeutung Pollings als Künstlerdorf im 19. Jh. zeugt eine Gemäldesammlung mit Bildern u. a. von Franz v. Defregger, Heinrich v. Zügel oder dem Amerikaner Frank Duveneck. Zu den außergewöhnlichen Ausstellungsstücken zählt ein Walschulterblatt, bemalt mit einer venezianischen Hafenszene von 1706.