Sie befinden sich hier

Museum im Pflegschloss

Schrobenhausen, Lkr. Neuburg-Schrobenhausen / Oberbayern

Rüstung von 1508 in der Abteilung „Sicherheit und Verteidigung der Stadt“
Rüstung von 1508 in der Abteilung „Sicherheit und Verteidigung der Stadt“

Museum im Pflegschloss

Am Hofgraben 3
86529 Schrobenhausen

Tel. 08252/90985-0
Tel. 08252/90985-30
Fax 08252/90985-32
Email
kultur@schrobenhausen.de
Webseite
http://museen-schrobenhausen.byseum.de/de/pflegschloss

Öffnungszeiten

Mai-Juni tägl. 10.00-17.00, Juli-April Mi., Sa., So. 14.00-16.00
Museumsshop

Beschreibung

Das Schrobenhausener Stadtmuseum wurde im Jahr 2002 im ehemaligen herzoglichen Pflegschloss neu eingerichtet. Es dokumentiert die Geschichte der Stadt und der näheren Umgebung, die städtische Verteidigung und Gerichtsbarkeit sowie die Geschichte von Zünften, Handel und Handwerk. Zum Teil einzigartige Ausstellungsstücke aus dem volkskundlich-religiösen Bereich geben Einblick in das Alltagsleben, wertvolle kirchliche Skulpturen seit dem 15. Jh., darunter eine berühmte Madonna aus der Schule Hans Leinbergers, vervollständigen diese Sammlung. Ein Schwerpunkt des Museums liegt in der Schrobenhausener Industriegeschichte, dargestellt unter anderem am Beispiel des heute noch produzierenden Münz- und Prägewerks Carl Poellath. Das Stadtmuseum präsentiert im linken Gebäudeflügel Galerieräume, in der nicht nur historische Wechselausstellungen, sondern auch moderne Kunstausstellungen zu sehen sind, von denen viele immer mehr auch überregional wahrgenommen werden.