Sie befinden sich hier

Museum im Heimathaus

Stadt- und Spielzeugmuseum Traunstein

Traunstein, Lkr. Traunstein / Oberbayern

Josef Wopfner, „Partie am Chiemsee“, 1882
Josef Wopfner, „Partie am Chiemsee“, 1882

Museum im Heimathaus

Stadt- und Spielzeugmuseum Traunstein

Stadtplatz 2
83278 Traunstein

Tel. 0861/164786
Email
heimathaus@traunstein.de
Webseite
http://www.spielzeug-und-stadtmuseum-traunstein.de

Öffnungszeiten

Mai-Okt. tägl. 10.00-15.00 u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Das 1882 gegründete Museum befindet sich seit 1923 in der „Zieglerwirtschaft“ und dem benachbarten mittelalterlichen Stadtturm von Traunstein, dem „Brothausturm“. Das Museum wurde lange Jahre maßgeblich vom Historischen Verein gefördert. 1951 wurde die Trägerschaft der von der Stadt unterstützten Stiftung Heimathaus Traunstein übertragen.
Die Bestände reichen von der Vor- und Frühgeschichte zur Stadtgeschichte (Modell) bis in die Neuzeit. Schwerpunkte liegen zum einen auf dem Wirtschaftsleben der Stadt, nämlich insbesondere der Saline von Traunstein, die 1619–1912 im Ortsteil Au Salz gewann, sowie den Bereichen von Handel und Handwerk. Zum anderen stellt das Museum die bürgerliche und bäuerliche Kultur des Chiemgaus vor, so Mobiliar des 17.–20. Jh., bürgerliche Kleidung und Accessoires sowie Hausrat aus dieser Zeit, darunter eine reiche Sammlung von Kupfer- und Keramikgefäßen, ferner bürgerliche Porträts und sakrale Kunst seit dem 15. Jh. sowie vielfältige Zeugnisse der Volksfrömmigkeit. 1996 konnte eine umfangreiche Spielzeugabteilung eröffnet werden, in der u. a. Autos, Eisenbahnen, Schiffe, Puppenstuben, Penny Toys und Marionettentheater aus der Zeit von 1860–1960 präsentiert werden.