Sie befinden sich hier

Museum Bayerisches Vogtland

Hof, kreisfreie Stadt / Oberfranken

Zunfttruhen
Zunfttruhen
Spielende Füchse im Diorama "Wald"
Spielende Füchse im Diorama "Wald"
Foto: Hans-Peter Schwarzenbach
Stadtmodell: Hof im 16. Jahrhundert
Stadtmodell: Hof im 16. Jahrhundert
Foto: Hans-Peter Schwarzenbach
Abteilung "Flüchtlinge und Vertriebene in Hof"
Abteilung "Flüchtlinge und Vertriebene in Hof"
Foto: Hans-Peter Schwarzenbach

Museum Bayerisches Vogtland

Sigmundsgraben 6
95028 Hof

Tel. 09281/815-2700
Fax 09281/815872702
Email
museum@stadt-hof.de
Webseite
http://www.museum-hof.de

Öffnungszeiten

Di.-Fr. 10.00-16.00 Sa., So. u. Feiertag 13:00-18:00

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Museumscafé
Museumsshop

Beschreibung

Das Museum Bayerisches Vogtland vereint Stadt- und Regionalgeschichte in einem Haus. Zahlreiche Exponate vermitteln einen Eindruck von der Technik- und Textilgeschichte wie auch von Handwerk und Gewerbe in der Region, Schauräume zeigen das Leben in der Stadt während Biedermeier- und Gründerzeit. Eine Abteilung zur Geschichte der Flüchtlinge und Vertriebenen widmet sich der Zeit nach 1945, als Menschen aus den deutschen Ostgebieten und dem östlichen Europa im damals größten bayerischen Flüchtlingslager in Hof Zuflucht fanden.
In der naturkundlichen Ausstellung treffen Insekten, Reptilien, Amphibien und Pilze der Region auf Präparate europäischer Vögel und Säugetiere. Die Lebensräume „Wald“ und „Teich“ sind als Dioramen dargestellt.
Da die Kunstsammlung der Stadt nicht öffentlich zugänglich ist, hat das Museum eine „Virtuelle Galerie“ mit ca. 2400 digitalisierten Kunstwerken realisiert.

Ausstellungen

Die Reichskanzler der Weimarer Republik

Eine Ausstellung der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg
28.04.2016 - 04.09.2016