Sie befinden sich hier

Mineralogisches Museum der Universität Würzburg

Würzburg, kreisfreie Stadt / Unterfranken

Kinder erkunden das Museum
Kinder erkunden das Museum

Mineralogisches Museum der Universität Würzburg

Am Hubland
97074 Würzburg

Tel. 0931/318-5407
Fax 0931/318-4620
Email
kleinschrot@uni-wuerzburg.de
Webseite
http://www.mineralogisches-museum.uni-wuerzburg.de

Öffnungszeiten

So. 14.00-17.00, Mi. 14.00-17.00 (nicht 23. Dez.-6. Jan.) u. n. Vereinb.

und/oder nur nach Vereinbarung offen
Museumsshop

Beschreibung

Die Geschichte des Mineralogischen Museums beginnt im Jahr 1791 mit dem Erwerb der ersten Minerale durch die Universität. Eine enorme Bereicherung erfuhr die Sammlung 1803 durch Bonavita Blank, dessen gesammelte Schätze im „Blank’schen Kunst- und Mineralienkabinett“ eine Attraktion für die Öffentlichkeit wurden. Seit 1978 ist das Mineralogische Museum auf dem Universitätsgelände am Hubland für die Öffentlichkeit zugänglich. Neben einer großen Ausstellung schöner Mineralstufen, Kristalle, Erze und Edelsteine zeigt die Dauerausstellung thematische Schwerpunkte wie zum Beispiel „Bau und Dynamik der Erde“, „Meteorite und Impaktgesteine“, „Gesteine und Minerale der Region“. Wechselnde Sonderausstellungen zu besonderen Themen ergänzen die Dauerausstellung.
Für Besucher werden Führungen zu verschiedenen Themen und Kindergeburtstagsfeiern angeboten. Nach besonderer Ankündigung finden Kinder- und Familiensonntage sowie andere Sonderveranstaltungen statt.

Ausstellungen