Sie befinden sich hier

Marktmuseum Altmannstein

Altmannstein, Lkr. Eichstätt / Oberbayern

Lore Hummel, Musikantengruppe
Lore Hummel, Musikantengruppe
Foto: Marktmuseum Altmannstein

Marktmuseum Altmannstein

Mühlgasse 3
93336 Altmannstein

Tel. 09446/9021-0
Email
poststelle@altmannstein.de
Webseite
http://www.altmannstein.de/orgdata.asp?NAVIID={7D02087B-2ACC-4BD8-983D-AF0B2B98083B}

Öffnungszeiten

Mai–Okt.: So. 10.30–12.00 u. n. Vereinb.

Beschreibung

Vom 150 Mio. Jahre alten Dinosaurierfossil bis hin zu den beliebten Zeichnungen der Kinderbuchautorin Lore Hummel erstreckt sich die Sammlung des Marktmuseums, das sich regionalen Besonderheiten widmet. So finden sich im
denkmalgeschützten "Hoferhaus" aus dem 17./18. Jh. Exponate zur Geologie der Jurazeit ebenso wie zur Vor- und Frühgeschichte von der Hallstattzeit bis zum frühen Mittelalter, mit Schwerpunkt „Alltag der römischen Soldaten am Limes“. Auch regionale Naturdenkmäler wie die Bavaria-Buche sowie die Geschichte des Marktes mit seinen Ortsteilen werden berücksichtigt. In der Abteilung Handwerk und Handel gibt es Wissenswertes über altes Handwerk, die örtliche Steinzeug- und Tonwarenfabrik Goerz und den bei der Restaurierung der Dresdener Frauenkirche verwendeten Sumpfkalk aus dem Schambachtal. Die Volksfrömmigkeit wird u. a. repräsentiert durch einen Altar von Georg Günther. Ein eigener Raum ist dem Leben und Werk des in Mendorf geborenen Johann Simon Mayr gewidmet, der um 1800 einer der berühmtesten Opernkomponisten war, genannt „der Vater der italienischen Oper“.