Sie befinden sich hier

Kronacher Synagoge

Kronach, Lkr. Kronach / Oberfranken

Synagoge im neoromanischen Stil, 1883
Synagoge im neoromanischen Stil, 1883

Kronacher Synagoge

Johann-Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach

Tel. 09261/92140
Fax 09261/530690
Email
webmaster@synagoge-kronach.de
Webseite
http://www.synagoge-kronach.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung; bei Ausstellungen Di.-Fr. u. So. 14.00-17.00, Sa. 10.00-13.00

und/oder nur nach Vereinbarung offen

Beschreibung

Der leuchtende Wirbel in den Fenstern erinnert an das „Tohuwabohu“ der Genesis – aber auch an die gemeinsame biblische Geschichte von Christen und Juden. 1883 erbaut, war der Synagoge nur ein kurzes Dasein beschert: Bereits 1938 wurde sie profanisiert, was den Bau aber letztendlich vor den Zerstörungen der Reichspogromnacht schützte.
Heute ist der restaurierte Innenraum der neoromanischen Synagoge, die etwa 100 Gläubigen Platz bot, wieder öffentlich zugänglich. Eine Besonderheit ist die polygonale Apsis, in der sich Toraschrein und Lesepult befanden. Die mutwillig zerschlagene Toranische wurde im vorgefundenen Zustand als Mahnmal belassen.