Sie befinden sich hier

Königshaus am Schachen

Schachen (Königshaus), Lkr. Garmisch-Partenkirchen / Oberbayern

Türkischer Saal von Georg Dollmann, um 1870
Türkischer Saal von Georg Dollmann, um 1870

Königshaus am Schachen

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel. 08822/9203-0
Fax 08822/9203-11
Email
sgvlinderhof@bsv.bayern.de
Webseite
http://www.schloesser.bayern.de

Öffnungszeiten

nur mit Führung zu besichtigen je nach Witterung Anf. Juni – Anf. Okt.: tägl. 11.00, 13.00, 14.00 u. 15.00 (max. 30 Personen)

Beschreibung

In malerischer Lage und auf 1866 m Höhe ließ sich König Ludwig II. ab 1870 ein Berghaus errichten, um das Hochgebirge mit allem Komfort genießen zu können. Bis heute ist das Königshaus am Schachen nur zu Fuß nach mehrstündiger Wanderung zu erreichen. Es ist die Anstrengung aber allemal wert, hält es doch so manche Überraschung bereit.
Äußerlich ein „Schweizerhaus“ aus Holz, orientiert sich die Raumaufteilung im Inneren am Grundriss großbürgerlicher französischer Villen dieser Zeit. Die zirbenholzgetäfelten Wohnräume des Erdgeschosses erinnern an ein alpines Feriendomizil und bereiten den Besucher in keinster Weise auf das vor, was ihn im Obergeschoss erwartet: ein prunkvoller „Türkischer Saal“, vom Architekten Georg Dollmann nach Stichvorlagen eines originalen Palastraumes des 18. Jh. gestaltet, mit vergoldeten, reich ornamentierten Wänden, Buntglasfenstern und bestickten Diwanen, die einen zentralen Springbrunnen umgeben. Die Orientbegeisterung des 19. Jh. brachte viele Raumschöpfungen hervor. Dieser Saal aber – mitten im Hochgebirge – ist einzigartig und nur bei König Ludwig II. vorstellbar.