Sie befinden sich hier

Kloster Wechterswinkel Kunst und Kultur, Kulturzentrum

Geschichte der Zisterzienser und des Klosters Wechterswinkel

Wechterswinkel, Lkr. Rhön-Grabfeld / Unterfranken

Hugo Barthelmes, Dirndl auf der Alm, 19. Jh.
Hugo Barthelmes, Dirndl auf der Alm, 19. Jh.
Foto: Wechterswinkel, Kloster Wechterswinkel Kunst und Kultur, Kulturzentrum

Kloster Wechterswinkel Kunst und Kultur, Kulturzentrum

Geschichte der Zisterzienser und des Klosters Wechterswinkel

Um den Bau 6
97654 Bastheim

Tel. 09773/897262
Tel. 09771/ 94674
Email
Astrid.hedrich-scherpf@rhoen-grabfeld.de
Webseite
http://www.kloster-wechterswinkel-kultur.de

Öffnungszeiten

Sa., So. u. Feiert. 13.00–17.00

Feiertags offen
Museumscafé
Museumsshop

Beschreibung

Kloster Wechterswinkel, um 1140 als Zisterze gegründet, zählt zu den ältesten Frauenklostergründungen in Deutschland. Während seiner Blütezeit vom 13. bis zum 15. Jh. lebten hier über 100 adelige Stiftsdamen. 1589 wurde die Zisterze aufgelöst und diente als Getreidespeicher.
Heute ist das Kloster der Kunst und Kultur gewidmet. Der museale Bereich, von der Diözese Würzburg gestaltet, präsentiert die wechselvolle Geschichte des Klosters anhand von 20 Stelen mit Bildtafeln, Karten und Objekten. Hinzu kommen wechselnde Skulpturenausstellungen aus den Beständen des Landkreises und von zeitgenössischen Künstlern.

Ausstellungen

Veranstaltungen

Kloster Wechterswinkel

Konzert, Zielgruppe: alle
Nächster Termin am 07.10.2016, um 18:30 Uhr